15. Spieltag, 15.10.17, 15:00 Uhr  
FC Penzing  –  Herakles München  1:1 (0:1)
Penzing kämpft sich zurück.
Der FCP kommt gegen Herakles München erst nach der Pause richtig in Fahrt. Zum Abschluss der Vorrunde sichert sich die Mannschaft aber noch einen Punkt
Einer schwachen ersten Halbzeit ließen die Penzinger eine starke zweite folgen und trennten sich am Ende mit einem 1:1-Unentschieden von Herakles München. Zwar holten die Penzinger damit nach einem Rückstand wieder auf, aber sie versäumten es, an Herakles in der Tabelle
vorbeizuziehen.Trotzdem belegt der Aufsteiger FC Penzing nach der Vorrunde den 10. Platz in der Tabelle – mit zwei Punkten Vorsprung auf den ersten Platz der Abstiegsrelegation.
Nicht wirklich ins Spiel kamen die Penzinger zu Beginn, waren meist einen Schritt zu spät und leisteten sich vor allem im Spielaufbau zahlreiche Fehlpässe. Davon profitierten die Gäste, die so schnell nach vorne spielen konnten – und zur Not mit langen Bällen agierten.
Trotzdem war die Führung für Herakles etwas glücklich, da der Ball nach einem Pressschlag über Keeper hinweg ins kurze Eck trudelte (18.). Insgesamt hatten sich die Münchner in der ersten Halbzeit aber wacher und zielstrebiger präsentiert.
Das sollte sich nach der Pause ändern. Jetzt waren die Penzinger an der Reihe. Die Mannschaft von Roland Krötz gab von Beginn an Gas und schnürte Herakles München fast in deren Hälfte ein. Ein Standard in der 66. Minute führte dann auch zum hoch verdienten Ausgleich. Ein langer Freistoß kam zu Felix Nichelmann, der allein vor dem Tor stand, und dieser erzielte per Kopfball den Ausgleich.
Penzing drückte nun auf den Siegtreffer und zeigte bei seinen Angriffen auch schöne Kombinationen. Jetzt kamen die Pässe an und Herakles München hatte zeitweise große Mühe, den Gastgebern Paroli zu bieten. Zwei, drei Großchancen konnten sich die Penzinger dann auch noch erarbeiten, aber der Ball konnte einfach nicht mehr im gegnerischen Tor versenkt werden. In der Schlussphase tauchte auch Herakles München ab und zu wieder in der Penzinger Hälfte auf, wirklich gefährlich konnten die Gäste aber nicht mehr werden. Und so blieb es beim Unentschieden.
Mit dem Start in die Rückrunde haben die Penzinger am kommenden Wochenende bereits das nächste Heimspiel, dann ist der Vorletzte der Tabelle, der TSV Oberalting, im Waldstadion zu Gast. (mm und gema)

 Penzing spielte mit:
 Forstner Dominik, Nichelmann Felix, Frei Jürgen, Malicki Kristofer (85. Weicht Maximilian), Noder Josef, Dusch Christof, Holdenrieder Maximilian, Adam Maurus (68. Sedlmaier Moritz), Hasche Michael (73. Herl Fabian), Ritvo Zachary, Dietmaier Niclas.
 Herakles München spielte mit:
 Blohmann M., Verzella Antonio (66. Slisko Iiga), Baum Philipp, Stancu Julian, Ibungu Gloria, Onnertz Daniel, Stamenitis Philipp (46. Militano Salvatore), Kumar Daniel, Bejan Paul, Fuschilo Roberto, Kökner Yasin (62. Herzberger Olando).
Tore:
0:1 Stancu (17.)
1:1 Nichelmann (62.)
gelbe Karte:
Frei, Ritvo, Dietmaier (Penzing)
Ibunu, Bejan, Kökner (Herakles München)
Zuschauer:
130
Schiedsrichter:
Matthias Schubert (München); 1. Assi: Sascha Vossough  2. Assi: Luis Schneider