FC Penzing II – FC Greifenberg   5:1 (3:0)
24. Spieltag, 19.05.2019

Mit einer deutlichen 1:5-Niederlage im Gepäck musste der FC Greifenberg am Sonntag die Heimreise aus Penzing antreten. Auf dem Papier ging die Zweitvertretung von FC Penzing als Favorit ins Spiel gegen den FC Greifenberg – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. FC Penzing II hatte in einem umkämpften Hinspiel einen 5:4-Erfolg gefeiert.   Für das erste Tor sorgte Michael Keberle. In der zwölften Minute traf der Spieler des Gastgebers ins Schwarze. Die Fans der Mannschaft von Bogun Thomas unter den 50 Zuschauern durften sich über den Treffer von Johannes Thalmayr aus der 18. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. Keberle brachte FC Penzing II in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (20.). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Patrick Bollin, der noch im ersten Durchgang Markus Becher für Stefan Albrecht brachte (34.). Mit einer deutlichen Führung von FC Penzing II ging es in die Halbzeitpause. Zum Seitenwechsel ersetzte Moritz Sedlmaier von FC Penzing II seinen Teamkameraden Noah Kerner. Sebastian Kleischmann ließ sich in der 72. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:3 für den FC Greifenberg. Für das 4:1 von FC Penzing II sorgte Keberle, der in Minute 86 zur Stelle war. Kerner zeichnete mit seinem Treffer aus der 90. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von FC Penzing II aufkamen. Am Schluss schlug FC Penzing II den FC Greifenberg vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.
FC Penzing II bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, sechs Unentschieden und elf Pleiten. FC Penzing II ist seit vier Spielen unbezwungen. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte FC Penzing II im Klassement nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz.
Penzing spielte mit:
Schulz Moritz, Schmalfuss Oliver, (Antonitsch Felix) Leitner Bernhard, Keberle Michael, Frei Jürgen, Geisler Valentin, Mayr Manuel, Thalmayr Johannes, Kerner Noah (46. Sedlmaier Moritz), Metzger Marco (80. Joos Michael), Abenthum Tim.
Greifenberg spielte mit:
Higgs Andrew, Ndiay Daoda, Bollin Patrick, Bichler Markus, Kleischmann Sebastian, Bals Rainer, Raml Jonathan (50. Stepanski Mathias), Kirschauer Markus, Albrecht Stefan (34. Becher Markus), Krabbenhöft Mats, Lackner Jonas.
Tore:
1:0 Keberle (12.)
2:0 Thalmayr (18.)
3:0 Keberle (20.)
3:1 Kleischmann (72.)
4:1 Keberle (86.)
5:1 Kerner (90.)
Gelbe Karte:
Leitner, Geisler, Sedlmaier (Penzing)
Fehlanzeige (Greifenberg)
Zuschauer:
50
Schiedsrichter:
Bretthauer Walter (Landsberg)