FC Penzing – TSV Oberalting 6:0 (1:0)
8. Spieltag, 15.09.2019

Der FC Penzing zog dem TSV Oberalting das Fell über die Ohren: 0:6 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gastes. Der TSV Oberalting erlitt gegen den FC Penzing erwartungsgemäß eine Niederlage. Nach nur 28 Minuten verließ Philipp Haag vom FC Penzing das Feld, Maurus Adam kam in die Partie. Das Heimteam ging durch Thomas Kramer in der 29. Minute in Führung. Der TSV Oberalting brauchte den Ausgleich, aber die Führung des FC Penzing hatte bis zur Pause Bestand. In der Pause stellte der FC Penzing personell um: Per Doppelwechsel kamen Niclas Dietmaier und Daniel Neuhaus auf den Platz und ersetzten Moritz Sedlmaier und Fabian Herl. Die Fans der Mannschaft von Coach Jürgen Lugmair unter den 120 Zuschauern durften sich über den Treffer von Josef Noder aus der 64. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. Felix Nichelmann erhöhte vom Elfmeterpunkt für den Tabellenprimus auf 3:0 (66.). Adam gelang ein Doppelpack (77./85.), mit dem er das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Noder, der das 6:0 aus Sicht des FC Penzing perfekt machte (90.). Letztlich feierte der FC Penzing gegen den TSV Oberalting nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.
An der Abwehr des FC Penzing ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst sechs Gegentreffer musste der FC Penzing bislang hinnehmen. Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der FC Penzing beim Sieg gegen den TSV Oberalting verlassen, und auch tabellarisch sieht es für den FC Penzing weiter verheißungsvoll aus. Der FC Penzing bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der FC Penzing sechs Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto.
Durch diese Niederlage fiel der TSV Oberalting in die Abstiegszone auf Platz 13. Die Lage der Elf von Trainer Christian Feicht bleibt angespannt. Gegen den FC Penzing musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Der FC Penzing muss am Sonntag auswärts beim SV Mammendorf ran. Am Mittwoch ist der TSV Oberalting in der Fremde beim TSV Bernbeuren gefordert.
Das Spiel aus Sicht des TSV Oberalting:
Streikender Diker fehlt bei Oberaltings 0:6-Klatsche in Penzing
„Menschlich unterste Schublade“
60 Minuten lang konnte ein stark ersatzgeschwächter TSV Oberalting das Tempo mit dem Tabellenführer FC Penzing mitgehen. Am Ende stand eine 0:6-Niederlage.
Ohne Giga Bechvaia, Roman Hüttling, Robin Schwarz, Eric Schröter und Moritz Dreher reisten die Seefelder zum Bezirksliga-Absteiger und spielten in Hälfte eins dennoch stark.
Die defensiver eingestellten Pilsenseer machten den Gastgebern die Räume vor 120 Zuschauern eng, so gab es kaum gefährliche Abschlüsse für Penzing. Doch die Gastgeber waren sehr effektiv. Thomas Kramer traf in Minute 29 zum 1:0 für den FCP. Oberalting zeigte sich unbeeindruckt und blieb defensiv kompakt. Im Angriff, so erklärte es der TSV-Coach, spielte sein Sohn Patrick den Alleinunterhalter, der die Abwehr immer wieder beschäftigte.
„Einige Spieler haben nicht das Niveau für die Liga. Nach der Pause vergab Sebastian Neubauer noch die große Chance aus drei Metern, dann aber verlor die Feicht-Elf den Faden. Das 2:0 durch Josef Noder war die Entscheidung. Danach fiel Oberalting auseinander und kassierte vier weitere Tore. „Einige Spieler haben leider auch nicht das Niveau für diese Liga“, sagte der Trainer über seine Spieler. Dazu kritisierte er die Einstellung von Alper Diker, der sich einen Wechsel zum TSV Gilching erstreiken wolle. „Menschlich unterste Schublade“, so der Coach. Er gab den C-Klassen-Spielern Birima Thiam und Almedin Huskic die Chance, Kreisligaluft zu schnuppern. Am Mittwoch gegen Bernbeuren hofft er auf Giga Bechvaia und Dragan Octavia
Penzing spielte mit:
Wiedemann Thomas, Bretthauer Thomas, Nichelmann Felix, Herl Fabian (46. Neuhaus Daniel, Wille Jonas, Noder Josef, Sedlmaier Moritz (46. Dietmaier Niclas), Haag Philipp (28. Adam Maurus), Nichelmann Sebastian, Greubel Martin, Kramer Thomas.
Oberalting spielte mit:
Kraus Maximilian, Prammer Tim Oliver, Hüttling Markus, Langer Maximilian, Kasper Markus, Huber Benedikt (35. Rimmele M.), Tekeli Murat, Knorr Vincent (73. Thiam Birima), Feicht Patrick, Feicht Manuel, Thempfli Peter (78. Huskic Almedin).
Tore:
1:0 Maurus (29.)
2:0 Noder (64.)
3:0 Nichelmann F. (66.) Foulelfmeter
4:0 Adam (77.)
5:0 Adam (85.)
6:0 Noder (90.)
Gelbe Karte:
Haag, Adam (Penzing)
Tekeli, Thempfli (Oberalting)
Zuschauer:
120
Schiedsrichter:
Holzheu Alois (Sauerlach)