SpFrd Windach – FC Penzing II 2:3 (1:0)
14. Spieltag, 10.11.2019

Penzing II holt den Aufstiegsanwärter wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
Mit einem unerwarteten Sieg gegen den Meisterschaftsanwärter Windach ließ Penzing II aufhorchen. Trotz eines 2:0 Rückstandes ließ sich die Mannschaft nicht beirren und erzielte noch vor dem Pausenpfiff den 2:2 Ausgleich. Perfekt machte die Überraschung dann Noah Kerner, der in der 49. Min. den 3:2 Siegtreffer markierte.
Durch ein 3:2 holte sich die Reserve von FC Penzing drei Punkte bei der SpFrd Windach. Hängende Köpfe bei den Platzherren der SpFrd Windach, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 3:3-Remis begnügen müssen.
Ein Doppelpack brachte die SpFrd Windach in eine komfortable Position: Leon Osthushenrich war gleich zweimal zur Stelle (2./22.). Der Anschlusstreffer, der Simon Kohlhund in der 37. Minute gelang, ließ FC Penzing II vor der Kulisse von 40 Zuschauern noch einmal herankommen. Bernhard Leitner glich nur wenig später für den Gast aus (42.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Gleich nach dem Wiederanpfiff (49.) traf Noah Kerner zur Führung von FC Penzing II. Die SpFrd Windach war bereits auf der Siegerstraße, geriet im Verlauf jedoch ins Straucheln und stand am Ende mit leeren Händen da. Die gute Bilanz des Heimteams hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte das Team von Coach Marcel Graf bisher acht Siege, vier Remis und zwei Niederlagen. Die SpFrd Windach baute die gute Serie (zwölf Punkte aus fünf Spielen) zum Rückrundenstart nicht aus und bleibt auf dem zweiten Tabellenplatz. Trotz der überraschenden Pleite bleibt die SpFrd Windach in der Tabelle stabil.
Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. FC Penzing II liegt nun auf Platz zehn. Der FC Penzing II ist am kommenden Sonntag zu Gast bei der DJK Schwabhausen.
Penzing spielte mit:
Greger Ferdinand, Kohlhund Simon, Keberle Michael, Malicki Kristofer, Leitner Bernhard, Mayr Manuel, Kerner Noah, Schaffrath Noah, Kassab Amar, Schmalfuss Oliver (77. Killer Christoph), Schulz Moritz (61. Hohenauer Jonas).
Windach spielte mit:
Kaindl Peter, Specht Ulrich, Neugebauer Bastian, Stoiber Simon, Prechtl Alexander, Lempert Simon, Osthushenrich Leon, Werbach Maximilian, Zellhuber Sebastian (33. Lipp Andreas), Graf Marcel.
Tore:
1:0 Osthushenrich (2.)
2:0 Osthushenrich (22.)
2:1 Kohlhund (37.)
2:2 Leitner (42.)
2:3 Kerner (49.)
Gelbe Karte:
Leitner, Schaffrath, Schulz, Greger (Penzing)
Werbach, Graf (Windach)
Zuschauer:
40
Schiedsrichter:
Hasselmann Andy (Fürstenfeldbruck)