SpFrd Windach II – FC Penzing III 1:1 (1:0)
14. Spieltag, 10.11.2019
Penzing III macht weiterhin viel Freude!
Die Reserve von SpFrd Windach und FC Penzing III verließen den Platz beim Endstand von 1:1. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von SpFrd Windach II gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass SpFrd Windach II der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Das Hinspiel war mit einem 3:0-Sieg der Heimmannschaft bei FC Penzing III geendet. Manuel Zobel musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Kevin Dornfeld weiter. Nach nur 25 Minuten verließ Moritz Dietrich von SpFrd Windach II das Feld, Nikolas Aschenbrenner kam in die Partie. Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Andreas Urbin vor 40 Zuschauern zum 1:0 für die Elf von Trainer Marcel Graf erfolgreich war. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich SpFrd Windach II, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Anstelle von Mario Vujica war nach Wiederbeginn Florian Heigl für SpFrd Windach II im Spiel. FC Penzing III drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Marcus Weber und Luis Geisler sorgen, die per Doppelwechsel für Stefan Willig und Andreas Willig auf das Spielfeld kamen (58.). Simon Killer war es, der in der 67. Minute den Ball im Tor von SpFrd Windach II unterbrachte. Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich SpFrd Windach II und FC Penzing III mit einem Unentschieden. Die Offensivabteilung von SpFrd Windach II funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 30-mal zu. SpFrd Windach II geht mit nun 22 Zählern auf Platz zwei in die Winterpause. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei SpFrd Windach II etwas bescheiden daher. Lediglich sieben Punkte ergatterte SpFrd Windach II.Die Angriffsreihe von FC Penzing III lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 31 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Trotz eines gewonnenen Punktes fiel der Gast in der Tabelle auf Platz fünf. Die Mannschaft von Coach Daniel Wastl ist seit drei Spielen unbezwungen.
Penzing III spielte mit:
Beschorner Florian, Röhling Ralf, Willig Andreas (58. Geisler Luis), Sladek Michael, Ringle Dominik, Killer Christoph, Willig Stefan (58. Weber Marcus), Auer Simon, Jung Kevin, Killer Simon, Hohenauer Jonas.
Windach II spielte mit:
Volkmann Claus, Fellner Daniel, Stoiber Sebastian, Dietrich Moritz (25. Aschenbrenner N.), Zobel Manuel (18. Dornfeld Kevin), Urbin Andreas, Thannheiser Nikolas, Heininger Josef, Vujica Mario (46. Heigl Florian), Mitterhuber M., Schnauffer M.
Tore:
1:0 Urbin (44.)
1:1 Killer S. (67.)
Gelbe Karte:
Ringle (Penzing)
Mitterhuber (Windach)
Zuschauer:
40
Schiedsrichter:
Janele Yves Mark (Fürstenfeldbruck)