Sonntag, 29.07.2018, 16:00 Uhr
Nicht nur mit einem, sondern mit „drei blauen Augen“, sei seine Mannschaft beim Derby-Sieg davongekommen, sagt Penzings Trainer Roland Krötz. Mit dem Spiel seines Teams war er jedenfalls überhaupt nicht zufrieden. „Wir hatten nur das Glück, dass Josef Noder durchgekommen ist und das Tor gemacht hat.“ Ein historisches übrigens, denn dieser Treffer brachte Penzing den ersten Auswärtssieg in der Bezirksliga ein, „im 15. Anlauf“, wie Krötz sagt. Während er beim 1:1 gegen Raisting mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden war, aber nicht mit dem Ergebnis, war es in Denklingen genau anders rum: Das Ergebnis passt trotz eines schwachen Spiels. „Vielleicht schaffen wir es ja, bei Herta gut zu spielen und auch zu gewinnen“, lautet seine Vorgabe für Sonntag. (LT)