FC Penzing II – TSV Finning 0:6 (0:4)
25. Spieltag, 15.05.2022
Die Zweitvertretung von FC Penzing kam gegen den TSV Finning mit 0:6 unter die Räder. FC Penzing II war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der TSV Finning hatte mit 5:0 gewonnen. Dennis Greis brachte FC Penzing II per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 19. und 30. Minute vollstreckte. Markus Huber schraubte das Ergebnis in der 33. Minute mit dem 3:0 für den TSV Finning in die Höhe. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Daniel Wastl, der noch im ersten Durchgang Michael Hartmann für Jonas Thoma brachte (37.). Die 80 Zuschauer hatten sich schon auf die Halbzeitpause eingestellt, da schlug Tobias Geier noch einmal zu: 4:0 stand es nun aus Sicht des TSV Finning (44.). Die Gäste gaben in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. In der Pause stellte Daniel Wastl um und schickte in einem Doppelwechsel Dominik Alexander Ringle und Marcus Weber für Tommy Feig und Michael Holzner auf den Rasen. Doppelpack für den TSV Finning: Nach seinem dritten Tor (59.) markierte Greis wenig später seinen vierten Treffer (66.). Mit dem Spielende fuhr das Team von Trainer Thomas Pantele einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für FC Penzing II klar, dass gegen den TSV Finning heute kein Kraut gewachsen war. 83 Tore kassierte FC Penzing II bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der 227 A-Klasse 7. Die Gastgeber stehen mit neun Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Im Angriff von FC Penzing II herrscht Flaute. Erst 19-mal brachte FC Penzing II den Ball im gegnerischen Tor unter. FC Penzing II musste sich nun schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da FC Penzing II insgesamt auch nur einen Sieg und sechs Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. FC Penzing II wartet schon seit neun Spielen auf einen Sieg. Trotz des Sieges bleibt der TSV Finning auf Platz drei. Die Angriffsreihe des TSV Finning lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 59 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Der TSV Finning ist seit drei Spielen unbezwungen. FC Penzing II tritt am kommenden Sonntag bei FC Scheuring an, der TSV Finning empfängt am selben Tag den FC Greifenberg.
Penzing III spielte mit:
Beschorner Florian, Thoma Jonas (347. Hartmann Michael), Feig Tommy (46. Ringle Dominik), Antonitsch Felix, Kohlhund Simon, Gerum Philipp, Saavedra Diaz Fernando, Prinzing Rico, Auer Sebastian, Holzner Michael (46. Weber Marcus), Jung Kevin.
Finning spielte mit:
Kaindl Peter, Boos Martin (80. Wölfle Julian), Huber Markus, Tichy Merlin, Mayr Markus, Grunow Johannes, Geier Tobias, Röntgen Gianluca (37. Eichenseer Juliam), Pittrich Martin, Steber Mathias, Greis Dennis.
Tore:
0:1 Greis (19.) Strafstoß
0:2 Greis (30.)
0:3 Huber (33.)
0:4 Geier (44.)
0:5 Greis (59.)
0:6 Greis (66.)
Gelbe Karte:
Fehlanzeige (Penzing II)
Fehlanzeige (Finning)
Zuschauer:
80
Schiedsrichter:
Alexander Rodriguez Renner