FC Scheuring – FC Penzing II 8:0 (4:0)
26. Spieltag, 22.05.2022
Der FC Scheuring ließ der Zweitvertretung von FC Penzing im letzten Spiel keine Chance und gewann mit 8:0. Damit wurde der FC Scheuring der Favoritenrolle vollends gerecht. Im Hinspiel hatte die Elf von Ferdinand Sedlmeier die Oberhand behalten und einen 4:2-Erfolg davongetragen.
Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 60 Zuschauern besorgte Kilian Müllner bereits in der neunten Minute die Führung der Gastgeber. Der FC Scheuring machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Manuel Bechmann (10.). Für Michael Holzner war der Einsatz nach 15 Minuten vorbei. Für ihn wurde Patrick Schmidt eingewechselt. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Daniel Wastl, der noch im ersten Durchgang Daniel Wastl für Marcus Weber brachte (35.). Michael Drexl baute den Vorsprung des FC Scheuring in der 37. Minute aus. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Sebastian Spreitzer das 4:0 für den FC Scheuring (43.). Der FC Scheuring gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Mit Toren von Bechmann (46./65.) und Spreitzer (48.) zeigte der FC Scheuring weiterhin klar, wer dieses Spiel beherrschte. In der Pause stellte FC Penzing II personell um: Per Doppelwechsel kamen Markus Rief und Wolfgang Paulus auf den Platz und ersetzten Michael Hartmann und Fernando Saavedra Diaz. In der Halbzeitpause veränderte der FC Scheuring die Aufstellung in großem Maße, sodass Adam Gawron, Maximilian Thoma und Julian Reiter für Benjamin Huhn, Thorsten Glatz und Christian Weiß weiterspielten. Am Ende fuhr der FC Scheuring einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der FC Scheuring bereits in Hälfte eins großen Leistungsvermögens, als man FC Penzing II in Grund und Boden spielte.
Der FC Scheuring beendet die Saison mit Platz vier knapp hinter den Aufstiegsrängen und kann selbstbewusst auf das kommende Fußballjahr schauen. Zum Saisonabschluss kommt der FC Scheuring auf 13 Siege, zwei Unentschieden und zehn Niederlagen. Der großartige Saisonendspurt des FC Scheuring mit zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen reichte nicht mehr, um nach ganz oben zu kommen. Der FC Scheuring machte aber deutlich, wo man in der nächsten Spielzeit mitspielen will.
Mit 91 Gegentreffern stellte FC Penzing II die schlechteste Defensive der Liga. Nach allen 25 Spielen stehen die Gäste auf dem 14. Tabellenplatz. Im Angriff von FC Penzing II herrscht Flaute. Erst 19-mal brachte FC Penzing II den Ball im gegnerischen Tor unter. Die Bilanz von FC Penzing II lässt sich nur mit dem Prädikat „katastrophal“ betiteln. Ein Sieg und sechs Remis stehen 18 Niederlagen am Saisonende gegenüber.
Penzing II spielte mit:
Beschorner Florian, Hartmann Michael (46. Rief Marcus), Feig Tommy, Ringle Dominik, Kohlhund Simon, Antonitsch Felix, Holzner Michael (15. Schmidt Patrick), Jung Kevin, Saavedra Diaz Fernando (46. Paulus Wolfgang), Weber Marcus (35. Wastl Daniel), Willig Stefan.
Scheuring spielte mit:
Krieglmeier Christian, Berklmeir Lukas, Drexl Michael, Spreitzer Sebastian, Bechmann Manuel, Schamberger Lukas, Huhn Benjamin (45. Gawron Adam), Müllner Killian, Mayr Markus, Glatz Thorsten (46. Thoma Maximilian), Weiß Christian (46. Reiter Julian).
Tore:
1:0 Müllner (9.)
2:0 Bechmann (10.)
3:0 Drexl (37.)
4:0 Spreitzer (43.)
5:0 Bechmann (46.)
6:0 Spreitzer (48.)
7:0 Bechmann (65.)
8:0 Ringle (85.) Eigentor
Gelbe Karte:
Kohlhund, Rief (Penzing)
Mayr (Scheuring)
Zuschauer:
60
Schiedsrichter:
Hainzinger Konrad