20. Spieltag, .23.04.2017, Beginn 15:00
FC Penzing – FC Aich  2:1 (0:0)
Mit einem hoch verdienten Last-Minute-Sieg festigt der FC Penzing seine Tabellenführung.
Unter der hervorragenden Leitung von Ehrenschiedsrichterobmann Rudi Kögel dominierte die Platzelf über die gesamte Spielzeit  die Gäste aus Aich. Penzing ließ Ball und Gegner laufen, verzettelte sich aber zu oft in Einzelaktionen und verpasste dadurch das schnelle Zuspiel. Die torgefährlicheren Szenen spielten sich vor dem Aicher Gehäuse ab. Der FCP musste nur einmal zittern als ein durchgebrochener Angreifer aus Aich den Ball knapp neben den Pfosten setzte. Auch in der 2. Hälfte änderte sich nichts am Spielverlauf. Die Heimelf verzeichnete mehr Ballbesitz, spielte aber wenig zwingende Torchancen heraus. In der 76. Minute wurde der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Die Gäste erzielten nach einem Querschläger die überraschende Führung. Der FCP zeigte sich nicht geschockt und Christof Dusch hämmerte den Ball zum Ausgleich ins Kreuzeck. Kurz vor Spielende erlöste Michael Freund mit einem ebenfalls sehenswerten Treffer Mannschaft und Zuschauer. Aich dezimierte sich anschließend durch unsportliches Verhalten von Fabian Lankes und zeigte sich auch nach Spielende als schlechter Verlierer. (gema)
Bericht von Aich:
Aich kann den Tabellenführer nicht stürzen. Der FC Aich kann eine 1:0 Führung nur kurz halten und verliert das Spiel in Minute 90. Nichts war es mit der Schützenhilfe für den SV Mammendorf. Beim Spitzenreiter FC Penzing hat der FC Aich in Abwesenheit seines urlaubenden Trainers Martin Lankes mit 1:2 (0:0) verloren. Während Penzing scheinbar unaufhaltsam dem Aufstieg entgegensteuert (der Vorsprung auf Mammendorf beträgt sechs Spieltage vor Schluss vier Punkte), geht es für Aich nur noch um das Stockerl. Derzeit steht der Brucker Vorortklub auf dem dritten Platz, doch von hinten drängen Altenstadt und Gröbenzell. Wir hoffen, dass wir den dritten Platz ins Ziel retten können, sagte Teamsprecher Oliver Schmidt. Die siebte Saisonpleite war vermeidbar, so Schmidt. Nicht nur weil der Penzinger Siegtreffer erst in der Schlussminute fiel. Vielmehr weil die Aicher gegen den Ligaprimus ordentlich mitspielten. Die Aicher Führung durch Wolfgang Lankes (76.) egalisierte Penzings Christof Dusch quasi im Gegenzug. Als alles bereits auf eine Punkteteilung hinauslief, gab der eingewechselte Michael Freund den Spielverderber (90.). Ärgerlich: Kapitän Bastian Jaschke schied nach 40 Minuten mit einer Leistenverletzung aus.

Penzing spielte mit:
Forstner Dominik, Lutz Fabian (29. Freund Michael), Frei Jürgen, Malicki Kristofer, Leszczynski Marco, Noder Josef, Dusch Christof, Haag Philipp, Holdenrider Maximilian, Schmalfuss Oliver (86. Metzger Marco), Herl Fabian.
Aich spielte mit:
Penn Dennis, Maugg Markus, Lankes Fabian, Stahl Julien, Lankes Wolfgang, Nemecek Sebastian, Jaschke Bastian (41. Scherer Michael; 62. Baumgartner Simon)), Friedrich Florian, Velic Adnan, Ferlisi Antonio, Thiel Christoph.
Tore:
0:1 Lankes W. (74.)
1:1 Dusch (76.)
2:1 Freund (88.)
gelbe Karte:
Holdenrieder (Penzing)
Lankes F., Lankes W., Nemecek, Jaschke (Aich)
gelb-rote Karte:
Lankes F. (Aich) wegen Unsportlichkeit 
Zuschauer:
100
Schiedsrichter:
Rudi Kögel (Sachsenried)