FC Penzing – FC Aich 2:0 (0:0)
5. Spieltag, 23.08.2019

Zwei Tore in den Schlussminuten sorgen für den Sieg
Mit zwei Toren in der 89. und 90. Min endete die Partie noch verdient für Penzing. Das Spiel selbst war ein durchschnittliches Kreisligaspiel. Die Gäste standen sehr defensiv in der Abwehr und versuchten mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Das Spiel wurde in den ersten Minuten von Penzing gestaltet, ohne dass Penzing gefährlich vor das Gästetor kam. Danach spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab und es entwickelte sich phasenweise langweilig und darum ergaben sich kaum einmal Höhepunkte die erwähnenswert sind. Das Spiel von Penzing war einfach zu drucklos um den Torhüter der Gäste ernsthaft auf die Probe zu stellen. Da war der FC Aich schon etwas effektiver mit seinen Konterangriffen und kam in der 12. Min. zu einer guten Chance, als Christof Pichler nach einem Pass von Manuel Milde alleine vor Tw Wiedemann stand, dieser konnte aber zur Ecke abwehren. Penzing kam in der 16. Min. zum erstenmal etwas gefährlich vor das Tor von AIch, es sprang aber nur ein Eckball heraus. Es dauerte bis zur 42. Min. bis sich wieder etwas vor dem Gästetor abspielte. Penzing bekam einen Freistoß nach einem Foul an Josef Noder aus 22 Meter zugesprochen und den führte Daniel Neuhaus aus, doch Tw Milde von den Gästen konnte den gut geschossenen Ball zu Ecke abwehren. Dies war es schon aus Halbzeit eins.
In der zweiten Hälfte übernahm Penzing das Kommando und die Gäste wurden in die Defensive gedrängt. Allerdings konnte Penzing sich nicht entscheidend gegen die Abwehr von Aich durchsetzen, die nach wie vor massiv ihr Tor verteidigten. Man hatte den Eindruck, dass die Gäste mit einem Unentschieden durchaus zufrieden wären. In der 59. Min. verpasse Josef Noder nur eine knapp eine Flanke von Thomas Bretthauer, der eine starke Partie ablieferte, nur knapp sechs Meter vor dem Tor. Erneut Josef Noder in der 68. Min. eine Chance zum Führungstreffer, doch der Gästetorhüter konnte zur Ecke abwehren. In der 73 Min, zielte Maurus Adam nur knapp am Tor vorbei. Den Abschlag vom Gästetor leitete Florian Friedrich per Kopf in den Lauf von Lennert Britzger und der drosch den Ball aus 5 Meter über das leere Tor in den Penzinger Nachthimmel. Hätte er getroffen, wäre das vermutlich schon die Entscheidung gewesen. Als alles schon mit einem Unentschieden rechnete und einige Zuschauer vorzeitig dem Sportpark verlasen hatten, gelang Penzing nach einem Freistoß, den Daniel Neuhaus ausführte, dass 1:0 durch Martin Greubel, der per Kopf aus fünf Meter traf. Den fälligen Anstoß fing Penzing ab und Thomas Bretthauer bediente Maurus Adam, dieser tanzte noch zwei Abwehrspieler aus und schoss zum letztlich verdienten 2:0 Endstand ein.  
Penzing spielte mit:
Wiedemann Thomas, Bretthauer Thomas, Nichelmann Felix, Herl Fabian (63. Wille Jonas), Noder Josef, Müller Martin, Nichelmann Sebastian, Greubel Martin, Adam Maurus, Neuhaus Daniel, Kramer Thomas.
Aich spielte mit:
Milde Maximilian, Predeschly Tizian (66. Baumgartner Simon), Stölzle Luis, Kriechebauer Felix, Zimmermann Maximilian, Lankes Wolfgang, Pichler Christof, Nemecek Sebastian, Britzger Lennert (Velic Adnan), Milde Manuel (73. Reichmaier Moritz), Friedrich Florian,.
Tore:
1:0 Greubel (89.)
2:0 Adam (90.)
Gelbe Karte:
Nichelmann F., Herl (Penzing)
Predeschly, Kriechebauer, Pichler, Nemecek, Milde M. (Aich)
Zuschauer:
130
Schiedsrichter:
Hägl Valentin (Weilheim)