Menü Schließen

FC Penzing – FC Eichenau 0:2 (0:1)

FC Penzing – FC Eichenau 0:0 (0:0)
20.Spieltag, 10.04.2022
Aufwärtstrend von Penzing gestoppt.
Gegen den FC Eichenau setzte es für FC Penzing eine ungeahnte 2:0-Pleite. Der Underdog brachte den Favoriten überraschend zu Fall. Der FC Eichenau legte los wie die Feuerwehr und kam vor 75 Zuschauern durch Florian Lindner in der zehnten Minute zum Führungstreffer. Zur Pause war die Elf von Coach Thomas Stehle im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. In Durchgang zwei lief Lucas Kohlhase anstelle von Lindner für den Gast auf. Bei FC Penzing kam zu Beginn der zweiten Hälfte Ferdinand Greger für Philipp Haag in die Partie. In der 47. Minute brachte Kohlhase das Netz für den FC Eichenau zum Zappeln. Die 0:2-Heimniederlage von FC Penzing war Realität, als Schiedsrichter Roland Fritzsch ) die Partie letztendlich abpfiff. Der Patzer der Mannschaft von Trainer Jürgen Lugmair zog im Klassement keine Folgen nach sich. Zehn Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen haben die Gastgeber momentan auf dem Konto. Trotz des Sieges fiel der FC Eichenau in der Tabelle auf Platz elf. Sechs Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat der FC Eichenau derzeit auf dem Konto. Während FC Penzing mit 32 Punkten in der Tabelle gut platziert ist, verliert der FC Eichenau (21 Zähler) nach fünf Spielen ohne Sieg mächtig an Boden. Für das nächste Spiel reist FC Penzing am 18.04.2022 zu SC Fürstenfeldbruck, am selben Tag empfängt der FC Eichenau den VSST Günzlhofen.
Bericht von Eichenau:
Nach zuvor fünf tor- und auch sieglosen Spielen feierte der FC Eichenau schon eine Woche vor Ostern eine Art Auferstehung.
Die Mannschaft von Coach Thomas Stehle siegte beim FC Penzing mit 2:0 (1:0). Da die Konkurrenten auf den Abstiegsplätzen patzten, machten die Starzelbacher wichtigen Boden im Kampf um den Klassenerhalt gut. Eichenau kletterte auf den siebten Platz und hat nun sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.
Auch eine Horrorbilanz hat endlich ihr Ende gefunden. Nach 472 Minuten ohne eigenen Treffer durften die Starzelbacher wieder mal jubeln. Florian Lindner traf nach zehn Minuten zur Eichenauer Führung. Bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Roland Fritzsch (Rottach-Egern) passierte nicht sonderlich viel.
Das änderte sich aber gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs. Das lag auch an Lucas Kohlhase. Nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung erhöhte der 21-jährige Stürmer auf 2:0 für den FCE (47.). Die Zwei-Tore-Führung verlieh den Gästen scheinbar Flügel. Souverän spielte Eichenau den siebten Saisonerfolg nach Hause. Während die Stehle-Crew nun erstmal durchatmen kann, verpasste Penzing den Anschluss ans Spitzenduo der Kreisliga, bestehend aus Peiting und Günzlhofen. (Dirk Schiffner)
Penzing spielte mit:
Steiner Mario, Bretthauer Thomas, Schulz Moritz, Neuhaus Daniel, Sedlmaier Moritz, Macierzynski Kacper, Sittner Martin, Hasche Michael, Schneider Simon, Dietmaier Niklas, Kramer Thomas.
Eingewechselt: Kerner Noah (50.), Haag Philipp (46.), Greger Ferdinand (46.)
Eichenau spielte mit:
Tretschok Maximilian, Wex Marco, Jackes Richard, Siebach Dennis, Stotz Kilian, Lindner Florian (46. Kohlhase Lucas), Bayer Leonard (59. Grondel Stefan), Schliszio Robert, Städtler Daniel (70. Berkemeier Bendikt), Phebey James, Stehle Thomas.
Tore:
0:1 Lindner (10.)
0:2 Kohlhase (47.)
Gelbe Karte:
Neuhaus, Dietmaier (Penzing)
Stotz, Lindner, Schliszio (Eichenau)
Zuschauer:
75
Schiedsrichter:
Roland Fritzsch