FC Penzing II – DJK Schwabhausen 0:2 (0:2)
14. Spieltag, 04.11.2018

Mit einem 2:0-Erfolg im Gepäck ging es für DJK Schwabhausen vom Auswärtsmatch bei der Reserve von FC Penzing in Richtung Heimat. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: DJK Schwabhausen wurde der Favoritenrolle gerecht.
Sowohl FC Penzing II als auch DJK Schwabhausen schickten eine veränderte Anfangsformation auf das Feld: Coach Bogun Thomas stellte Abenthum und Schäffler auf – Nauditt und Geisler mussten weichen. Aufseiten des Gastes machten Meier, Keberle, Schaffrath und Jakob Platz für Kapfhammer, Mahr, Niedermeier und Bagatsch.
Stefan Schreiber stellte die Weichen für DJK Schwabhausen auf Sieg, als er in Minute 15 mit dem 1:0 zur Stelle war. Nach nur 28 Minuten verließ Simon Niedermeier vom Team von Coach Sebastian Baumert das Feld, Tobias Keberle kam in die Partie. Eigentlich war FC Penzing II schon geschlagen, als Andre Sobeschuck das Leder zum 0:2 über die Linie beförderte (32.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Tim Abenthum von FC Penzing II den Platz. Für ihn spielte Sebastian Düringer weiter (49.). Sebastian Schwenk beendete das Spiel und damit schlug DJK Schwabhausen FC Penzing II auswärts mit 2:0.
In den letzten fünf Partien ließ FC Penzing II zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf. Durch diese Niederlage fällt der Gastgeber in der Tabelle auf Platz acht zurück. FC Penzing II schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 37 Gegentore verdauen musste.
DJK Schwabhausen ist seit vier Spielen unbezwungen. DJK Schwabhausen knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte DJK Schwabhausen acht Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur drei Niederlagen. DJK Schwabhausen konnte sich gegen FC Penzing II auf eine sattelfeste Defensive verlassen und mischt in der Tabelle weiter um die besten Plätze mit. Die Defensive von DJK Schwabhausen (14 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die 227 A-Klasse 7 zu bieten hat. Am nächsten Sonntag reist FC Penzing II zu FC Issing, zeitgleich empfängt DJK Schwabhausen SV Reichling.
Penzing spielte mit:
Leszczynski Angelo, Kassab Amar (83. Antonitsch Felix), Keberle Michael, Schäffler Maximilian, Thalmayr Johannes, Mayr Manuel, Leitner Bernhard, Kerner Noah, Metzger Marco (54. Geisler Valentin), Schanderl Timo, Abenthum Tim (49. Düringer Sebastian).
Schwabhausen spielte mit:
Steiner Marion, Vogt Matthias, Lesser Felix, Mahr Florian, Bagatsch Julian, Schreiber Stefan, Sobeschuk Andre, Kurtulus Mustafa (63. Schaffrath Noah), Niedermeier Simon (28. Keberle Tobias), Heigl Andreas, Kapfhammer Timo (85. Jakob Alexander).
Tore:
0:1 Schreiber (15.)
0:2 Sobeschuk (32.)
Gelbe Karte:
Schäffler (Penzing)
Fehlanzeige (Schwabhausen)
Zuschauer:
50
Schiedsrichter:
Sebastian Schwenk (Issing)