19. Spieltag, 15.04.17, Spielbeginn 13:15 Uhr  
FC Penzing II  –  SC Maisach II  2:2 (1:2) 
Penzing II verschenkt möglichen Sieg. Wieder einmal verschenkt Penzing II dringend benötigte Punkte im Abstiegskampf. Dies zeigte sich vor allem in der 1. Hälfte, als die Heimmannschaft drei klare Chancen vergab. Dabei hatte Bernhard Leitner zweimal die riesengroße Möglichkeit Penzing in Führung zu schießen. Ganz anders die Gäste, die einen Fehler im Mittelfeld von Christoph Häckl, der den Ball vertändelte,  in der 18. Min. durch Patrick Braumann zur 1:0 Führung nützten. Dies war ein kleiner Schock für Penzing, von dem sie sich nicht so schnell erholten. Dabei konnten sie sich beim besten Penzinger, Tw Angelo Leszczynski bedanken, dass sie nicht noch höher in Rückstand gerieten. Nachdem Maisach in der 31. Min. die Führung auf 2:0 ausbaute, wiederum nach einem Fehler in der Abwehr, konnte Tw Leszczcynski in der 38. Min. einen Foulelfmeter abwehren und Penzing im Spiel halten. Ein schöner Angriff brachte Penzing kurz vor der Pause den Anschlusstreffer. Ein Klassepass von Patrick Plöhn erreichte Markus Rief und dieser traf per Kopf zum 1:2. Die 2. Hälfte sah eine sürmische Penzinger Mannschaft, allerdings ohne das nötige Glück. So gab der Schiedsrichter zu Recht ein Tor von Manuel Mayr nicht, da der Ball vorher im Aus war. Penzing öffnete die Abwehr und Maisach konterte, doch Tw Leszczcynski hielt Penzing im Spiel als er mehrmals gegen alleine vor seinem Tor auftauchende Maisacher bravourös abwehrte. Penzing selbst hatte mehrmals gute Gelegenheiten um den Ausgleich zu erzielen. So Timo Schanderl in der 66. Min. als sein Freistoß aus 22 Meter nur knapp am Tor vorbei ging. In der 69. Min wurde Christoph Häckl im Strafraum gefoult und den fälligen Elfmeter verwandelte Timo Schanderl sicher zum Ausgleich. Danach kamen die Gäste gegen die geöffnete Penzinger Abwehr zu guten Chancen, sie aber mehrmals an Tw Leszczynski scheiterten. Penzing ihrerseits vergab einige gute Torchancen um in Führung zu gehen. Einmal traf Thomas Müller aus 6 Meter den Ball nicht richtig und einmal wartete Timo Schanderl nach dem er von Patrick Plöhn freigespielt wurde, zu lange mit dem Abschluss.
Hinsichtlich Einsatz und Kampf kann man Penzing II keinen Vorwurf machen. Ihnen klebt einfach das Schusspech an den Stiefeln, Das sie eigentlich in der Klasse mithalten können zeigten die vergangenen Spiele, als es viel Lob vom Gegner gab aber keine Punkte.   

Penzing II spielte mit:
Leszczynski Angelo, Schöpf Manuel, Mayr Manuel, Müller Thomas, Kadach Pascal (29. Holzhäuser Sam), Häckl Christoph, Plöhn Patrick Schanderl Timo, Rief Markus, Leitner Bernhard, Feig Tommy.
Maisach II spielte mit:
Deubzer Martin, Huber Stefan, Gistl Andreas (73. Griebel Michael),Feichtmeier Florian, Stegemann Lukas, Schamberger Michael, Lommer Noel, Hermann Florian, Braumann Patrick, Stegemann Jonas (52. Deufel Tobias), Dikici Serkan (75. Kipka Sebastian).
Tore:
0:1 Braumann (18.) 0:2 Braumann (31.)
1:2 Rief (42.) 2:2 Schanderl (70.) Foulelfmeter
gelbe Karten:
Müller (Penzing)
Fehlanzeige (Maisach)
Zuschauer:
50
Schiedsrichter:
Lorenz Hailer (Germering)