FC Penzing III  –  SG Stoffen/Lengenfeld II  2:1 (1:0)
6. Spieltag, 15.09.2018.

Penzing III holt sich den ersten Sieg!
Was ist denn hier los, fragten sich die 70 Zuschauer nach dem Sieg. Mit einer kämpferischen Leistung konnte man den ersten Dreier einfahren. Dem Spielverlauf nach wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, denn die Gäste hatten vor allem in der ersten Hälfte zahlreiche Chancen zum verdienten Ausgleich. Nach einem schönen Spielzug über die rechte Außenbahn flankte Marcus Weber von der Grundlinie auf den mitgelaufenen ehemaligen 2.Mannschaft Torjäger Timo Schanderl und der ließ Tw Eldner mit seinem Kopfball keine Abwehrchance. Anschließend musste Penzing bange Minuten bis zur Halbzeit überstehen, den die Gäste schnürten Penzing in deren Hälfte ein. Penzing kämpfte aufopferungsvoll und konnte dank der Harmlosigkeit der Gäste im Torabschluss den Ausgleich verhindern. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste der SG in der 76. Min. den verdienten Ausgleich durch Simon Deininger erzielen. Doch postwendend brachte Penzings Goalgetter Timo Schanderl in der 79. Penzing mit einem Freistoß aus 35 Meter wieder mit 2:1 in Führung. Der Gästetorwart verschätzte sich bei diesem Torschuss und ließ den an sich harmlosen Schuss in das Tor passieren. Mit viel Glück und Einsatz konnte dieser knappe Vorsprung über die Zeit gerettet werden. 
Bravo Jungs, das habt ihr gutgemacht.
Penzing III spielte mit:
Geisler Luis, Willig Andreas, Thoma Jonas, Düringer Sebastian (54. Schöne Emanuel), Joos Michael, Killer Christoph, Weber Marcus, Wurmser Christof (48. Killer Simon), Paulus Wolfgang, Schanderl Timo (54. Morell Pierre), Peischer Matthias.
Stoffen/Lengenfeld II spielte mit:
Eldner Robert, Gerg Markus (65. Alawad Rame), Leiner Andreas, Deininger Simon, Kadach Pascal, Schneider Christoph (65. Unterkircher Rudi), Kadach Philipp, Almohamad Ahussein, Helema Mahmod, Mayr Stefan (60. Secula D.), Reiter Daniel.
Tore:
1:0 Schanderl (22.)
1:1 Deininger (76.)
2:1 Schanderl (79.)
Gelbe Karte:
Fehlanzeige (Penzing)
Almohamad (Stoffen/Lengenfeld II)
Zuschauer:
70
Schiedsrichter:
Yalcin Kaya (Türkenfeld)