FC Penzing – SC Fürstenfeldbruck 2:1 (1:1)
8. Spieltag, 05.09.2021
Zittern bis zum Schlusspfiff gegen einen Gegner der 30 Minuten in Unterzahl spielen musste. Der FCP begann besser als in den Spielen zuvor, vergaß es aber frühzeitig einen Treffer zu markieren. Einem sehenswerten Kopfballtor von Noah Kerner blieb wegen einem angeblich leichten „Schubser“ unerklärlicherweise die Anerkennung versagt. Trotzdem gelang dem Torjäger der Führungstreffer. Kerner umkurvte den gegnerischen Torwart und erzielte aus einem schwierigen spitzen Winkel die bis zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Mit zunehmender Spieldauer verflachte das Spiel. Penzing bekam die Nummer 9, Emrah Celebic, selten in den Griff und dieser glich auch zum 1:1 Halbzeitstand aus.
Nach der Pause hatte das Spiel kaum mehr Kreisliganiveau. Penzing kämpfte mit eigenen technischen, spielerischen und vor allem konditionellen Mängeln. Es war kaum mehr Ordnung in allen Mannschaftsteilen zu erkennen. Kaum hatte man den Ball erobert, auch geschuldet der schlechten Passquote der Gäste, vergab man den Ball durch unkonzentriertes agieren. Die Gäste konnten nur einmal davon profitieren. Beim Alleingang von Emrah Celebic verhinderte der fehlerfrei spielende Angelo Leszczynski mit einer großartigen Parade die Führung der Gäste. In der 59. Minute sah Elvir Bukvic die rote Karte nach einem rüden Foul an Daniel Neuhaus.  Wer nun glaubte, dass der FC Penzing aus seinen Überzahl Kapital schlagen würde, sah sich herb enttäuscht.  Hilfloses agieren gegen immer stärker werdende Gäste war die Antwort des FCP.  Bei den selten vorgetragenen Angriffen über die Flügel suchten die Spieler kaum den Weg in den gegnerischen Strafraum bis zur Grundlinie. Man versuchte es mit frühen Flanken in den Strafraum ohne Wirkung zu erzielen. 20 Minuten vor Spielende keimte beim Penzinger Anhang nochmal die Hoffnung auf, doch noch mit 3 Punkten die Partie zu beenden. Daniel Neuhaus verwandelte einen berechtigten Handelfmeter souverän zum 2:1.
Der Rest war auf Seite der Platzherren ein planloses Gemurkse mit Zittern bis zum Schlusspfiff. Ein besseres Spiel als an diesem Sonntag dürfte der Mannschaft nach dieser Leistung eigentlich nicht schwerfallen. (gema)    
Bericht von Fürstenfeldbruck:
Gebrauchter Tag für den SCF: Rote Karte und spätes Gegentor besiegeln Niederlage
Fürstenfeldbruck unterliegt Penzing
Der SC Fürstenfeldbruck krebst weiter im Tabellenkeller der Kreisliga herum. Beim FC Penzing verloren die Kreisstädter mit 1:2 (0:1).
Während der FCP mit nun zwölf Punkten an der Tabellenspitze steht, dümpelt der SCF in der Abstiegszone. „Wir werden nicht unruhig“, sagte Brucks Pressesprecher Nick Morina nach der fünften Pleite. Derzeit bewahrt nur das bessere Torverhältnis gegenüber dem TSV Moorenweis den SCF vor der Roten Laterne. Dabei hatte man heuer ganz andere Pläne. „Wir lassen uns nicht von unserem Projekt abbringen.“ Nach Ansicht Morinas wäre ein Remis gerecht gewesen. Doch ausgerechnet der eingewechselte Marko Ivic verhinderte die Punkteteilung, als er einen 20-Meter-Schuss von Jakov Simic auf der Penzinger Torlinie blockte. In der ersten Halbzeit sahen die 100 Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Den Führungstreffer von Noah Kerner (29.) glich Emrah Celebic zehn Minuten später aus. Auch in der zweiten Spielhälfte war fast kein Unterschied zu sehen, auch nicht nach der Roten Karte gegen Almir Focic (60., Foulspiel). In der 73. Minute erzielte Penzing das 2:1 und verteidigte die knappe Führung mit Glück und Geschick. (Dirk Schiffner)
Penzing spielte mit:
Leszczynski Angelo, Kramer Thomas (90. Schulz), Bretthauer Thomas, Geisler Valentin (27. Mayr Manuel), Wille Jonas (44. Metzger Marco), Neuhaus Daniel, Kerner Noah, Sedlmaier Moritz (Haag Philipp), Greubel Martin, Hasche Michael, Dietmaier Niclas (75. Abenthum Tim).
Fürstenfeldbruck spielte mit:
Ionnou Alexandros, Focic Almir, Bukviv Elvir, Kopic Matej, Dankic Darko, Bräuning Nico (5. Steinl Dominik), Simic Jakov, Celebic Emrah (89. Issaka Ridouwane), Stancu Iulian, Bergmann Maximilian (46. Ivic Marko), Ambru Ferenc.
Tore:
1:0 Kerner (28.)
1:1 Celebic (37.)
2:1 Neuhaus (72.) Foulelfmeter
Gelbe Karte:
Dietmaier, Hasche, Sedlmaier(Penzing)
Bukvic, Dankic, Celebic, Stancu (Fürstenfeldbruck)
Rote Karte:
Focic (59.) Fürstenfeldbruck wegen Foulspiel
Zuschauer:
130     
Schiedsrichter:
Wildholz Yunis (Pöcking)