FC Phönix München – FC Penzing 3:0 (2:0)
25. Spieltag, 14.04.2019

Für den FC Penzing wird es ganz, ganz eng. Mit einem Doppelschlag durch Eray Özcan (22. und 28. Minute) stellte Phönix auf 2:0 – und stellte damit die Partie auf den Kopf, denn Penzing hatte sehr gut begonnen, aber wieder einmal seine Chancen nicht genutzt. Und nach der Pause machte Özcan sein Triple perfekt – schon in der 48. Minute fiel das 3:0 für die Gastgeber. Die Vorentscheidung war damit gefallen. Phönix verwaltete den Vorsprung und Penzing hatte nicht die Möglichkeiten, am Ergebnis noch etwas zu ändern.
Auch wenn der Rückstand für den FCP auf den Relegationsplatz nur zwei Punkte beträgt – jetzt bekommt man es in den verbleibenden Spielen vor allem mit Mannschaften aus dem Mittelfeld und oberen Tabellenbereich zu tun. So sieht es auch Abteilungsleiter Peter Rief: „Es ist traurig, aber wahr, die Situation ist jetzt einfach so, wie sie ist.“ Gegen die direkten Konkurrenten habe man nicht punkten können und „jetzt geht es noch gegen die sechs Top-Mannschaften der Liga“.
An einen vorzeitigen Trainerwechsel – Roland Krötz verlässt den FCP aus beruflichen Gründen – denkt Rief zum aktuellen Zeitpunkt nicht. „Uns fehlen sechs Stammkräfte, das können wir nicht so einfach kompensieren“, sieht er den Grund für die Misere. Im Training seien alle Spieler hoch motiviert und engagiert, nur könne man es im Spiel nicht umsetzen. „Wir wollen die restlichen Spiele jetzt mit Würde und Anstand absolvieren“, gibt Rief als Ziel aus – und dann müsse man sehen, ob es für den Klassenerhalt reicht.
Penzing spielte mit.
Teufl David,, Nichelmann Felix, Herl Fabian, Mbaye Mass, Noder Josef, Müller Martin (63. Sedlmaier Moritz), Haag Philipp, Osowoski Daniel (68. Frei Jürgen), Greubel Martin, Adam Maurus, Dietmaier Niclas.
Phönix spielte mit:
Tomiak Grtegorz, Schlachter Klaus,Ehizbue Daniel, Knezevic, Brkovic, Santos Luan (68. Kappelmayr Simon), Bakhouz Khalid, Özcan Eray, Lehmdorfer Leonhard (56. Gerguri Daors), Polat Sergan (54. Orbegozo Araujo), Wagner Dragan.
Tore:
1:0 Özcan (22.)
2:0 Özcan (28.)
3:0 Özcan (48.)
Gelbe Karte:
Nichelmann F., Dietmaier (Penzing)
Tomiak, Ehizbue, Knezevic (Phönix)
Zuschauer:
111
Schiedsrichter:
Michael Blockinger (München)