Der FC Penzing spielte mit: Wilco, Stefan, Andy, Lothar, Franz, Patti, Jens, Jörg, Philipp, Peter R., Tommy K., Tobi, Basti

Zum 1. Auswärtsspiel der Saison 2018 war man beim FT Jahn LL zu Gast. Wie zu erwarten, war auch hier kein Gegner, welchen man im Vorbeigehen schlägt. Unverständlicherweise begann Penzing wieder sehr pomadig und es war dem Unvermögen des Gegner´s zu verdanken, dass man mit einem torlosen Unentscheiden in die Pause ging. Mehr ist von dieser Halbzeit leider nicht zu berichten. Und auch an diesem Tag begann man sich in der 2. Hälfte zu besinnen, spielte ruhig die Bälle aus der Abwehr nach vorne, man ging konsequenter in die Zweikämpfe und übernahm damit auch das Kommando auf dem Platz. Die 1. große Chance hatte dann Philipp, der aus ca. 20 Meter abzog, aber leider nur die Latte traf. Der Führungstreffer der Penzinger Gäste war dann aber schon irgendwie kurios. Nach einem Zweikampf an der Landsberger Strafraum-Grenze, schnappte sich Jörg den Ball und drosch diesen plaziert ins lange Eck. Während der Ball auf dem Weg ins Tor war, pfiff der Schiedsrichter. Keiner wußte nun warum und allgemeine Verwirrung war angesagt. Man dachte zuerst, er sah ein Foul und gibt das Tor nicht. Aber nach kurzer, aber intensiver Diskussion mit den Spielern, gab er das Tor. Danach wurde wieder Fussball gespielt. Zu diesem Zeitpunkt überraschend fiel nach einer verunglückten Rettungsaktion der Ausgleichstreffer. Zu dieser Zeit war Philipp auf der Bank und teilte dem Verfasser dieses Berichtes mit: “Wechsel mich ein, ich geh in den Sturm und schieß a Tor. Ich hab des im Gfühl !!!” Scheinbar war dies so überzeugend, dass man den Spielerwechsel vollzog und keine 5 Minuten später tankte er sich gegen zwei Gegenspieler durch und vollendete überlegt ins lange Eck. Danach drängte Landsberg wieder auf den Ausgleich, aber hier war wieder mal unser Jens der Turm in der Schlacht und man verteidigte den Vorsprung bis zum Schluß.