5. Spieltag, 13.08.2017, Beginn 15:00 Uhr
MTV Berg  –  FC Penzing  2:0 (2:0)
Penzing macht eine weitere  bittere Erfahrung.
Zweite Niederlage für Bezirksligaaufsteiger Penzing. Beim MTV Berg verlor die Krötz-Elf mit 0:2 und hatte über die 90 Minuten nur wenige zwingende Chancen.
Berg war von Beginn an hellwach und konnte mit dem ersten gelungenen Angriff die frühe Führung erzielen. Mit einem steilen Pass in die Spitze wurde die Penzinger Viererkette ausgehebelt, und nach einem Querpass in die Strafraummitte konnte Samuel Pfluger unhaltbar abschließen. Penzings Bemühungen, den Anschluss wieder herzustellen, waren nicht von Erfolg gekrönt, denn die Mannschaft konnte sich gegen die gut stehende Heimelf offensiv nicht entscheidend durchsetzen. Als Penzings Defensive in der 30. Minute zu zögerlich agierte, nutzte Berg dies eiskalt aus und Pfluger traf zum 2:0. Penzing war nun sichtlich verunsichert und durch einige unnötige Ballverluste im Mittelfeld kam Berg noch ein ums andere Mal gefährlich vor das Penzinger Tor. Die Gäste hingegen hatten in Halbzeit eins keine nennenswerte Torchance zu verzeichnen.
In der zweiten Halbzeit begann Penzing engagiert und zwang den Keeper der Berger mit einem Weitschuss erstmals zu einer Parade. Berg verlegte sich nun auf Konter, blieb dadurch aber gefährlich. So verhinderte Penzings Torwart Matthias Rummelsberger im Eins-gegen-Eins einen höheren Rückstand. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel hitziger und in der 83. Minute gab es Gelb-Rot für Berg.
Zwar hatte Penzing nun mehr Ballbesitz, es fehlt jedoch wie auch in der ersten Hälfte in der Offensive an Durchschlagskraft, sodass es letztlich bei der insgesamt verdienten Niederlage für Penzing blieb. (wb)

Das Spiel aus Sicht des MTV Berg:
Was für ein Comeback! Patrick Allihn trifft beim 2:0 (2:0)-Heimsieg seines MTV Berg gegen Aufsteiger FC Penzing. Und das nach neun Monaten Fußball-Pause. Sein Tor wurde durch einen Startelf-Neuling erst möglich.
Es war mit Sicherheit nicht das beste Saisonspiel des MTV Berg. Dennoch gewannen die Bezirksliga-Fußballer am Samstag ihre Heimpartie mit 2:0 (2:0) gegen den FC Penzing. Es war der zweite Saisondreier für die Mannschaft von Trainer Miljan Prijovic. „40 Minuten lang hatte Penzing nicht viel zu melden. Danach haben sich aber viele Fehler eingeschlichen“, berichtete MTV-Pressesprecher Thomas Cosack.
Eine Woche nach dem 1:3 in Penzberg begannen die Berger trotz einiger Umstellungen mit viel Offensivdrang. Besonders aktiv war Samuel Pfluger bei seinem ersten Startelfeinsatz in dieser Spielzeit. Er zeigte auf seiner linken Seite eine starke Partie und erzielte bereits nach acht Minuten das 1:0. Nach einer unzureichenden Abwehr der Penzinger war der 24-Jährige aus 14 Metern erfolgreich. Auch am 2:0 war Pfluger direkt beteiligt. Seine Hereingabe landete über Umwege bei Patrick Allihn. Der Rückkehrer zeigte, dass er auch nach neun Monaten Auszeit nichts verlernt hat und versenkte den Ball von der Strafraumgrenze (24.). Danach vergaben Marcel Höhne und Mijo Crnjak weitere gute Chancen. Die Gäste zeigten erst kurz vor der Pause, dass sie noch anwesend sind. Doch Leon Köhl konnte im letzten Moment blocken. Trotz der vermeintlich komfortablen Führung wirkten die Berger nach der Pause nervös. „Wir waren viel zu hektisch“, kritisierte Prijovic. Doch auf Bergs Torwart Christian Utmälleki war Verlass. Er parierte den Schuss von Philipp Haag, auch bei einem Freistoß von Felix Nichelmann war Utmälleki zur Stelle. Zwischendurch hatte Höhne eine große Chance zum 3:0 vergeben (63.). „Den muss er eigentlich machen, aber momentan hat er die Seuche am Fuß“, sagte Cosack über den weiter torlosen Stürmer.
So konnte Penzing weiter hoffen, doch der Neuling agierte im Abschluss zu harmlos. Das lag auch daran, weil Bergs Innenverteidiger Andreas Maier FCP-Knipser Josef Noder sicher im Griff hatte. Nach einer gelb-roten Karte gegen Crnjak agierte der MTV in den letzten Minuten in Unterzahl. Als ein Freistoß von Zachary Ritvo nur an den Außenpfosten klatschte, konnten die Gastgeber endgültig durchatmen (88.).

Penzing spielte mit:
Rummelsberger Matthias, Ritvo Zachary, Nichelmann Felix, Frei Jürgen, Hasche Michael, Leszczynski Marco (68. Babic Filip), Noder Josef, Dusch Christof (46. Malicki Kristofer), Freund Michael (61. Lutz Fabian), Haag Philipp, Holdenrieder Maximilian.
Berg spielte mit:
Utmälleki Christian, Balogh David, Kikuchi Ryosuke, Allihn Patrick (62. Betz Niklas), Kayser Tim (80. Gerlach John), Pfluger Manuel, Maier Andreas, Azberger Florian, Crnjak Mijo, Köhl Leon, Höhne Marcel (70. Zahov Petar).
Tore:
1:0  Pfluger (8.)
2:0 Allihn (24.)
gelbe Karte:
Leszczynski, Noder, Holdenrieder (Penzing)
Balogh, Allihn, Kayser, Maier, Crnjak (Berg)
gelb-rot Karte:
Crnjak (Berg) 70. wegen wiederholtem Foulspiel
Zuschauer:
100
Schiedsrichter:
Ronnay Schmidt(Ebersberg); 1. Assi: Karl Schurr; 2. Assi: Christian Schindlbeck