Der FC Penzing spielte mit: Alex, Elmar, Helmut, Andy, Uwe, Tommy M., Flo, Lothar, Tommy K., Manu, Tobi, Janek, Peter R.

Zum zweiten Spiel war eine für AH-Verhältnisse fast schon halbe Weltreise angesetzt. Es ging nach Böbing. Diese wurde von schweren Regengüssen begleitet und trotz alledem wurde nach der langen Anreise das Spiel zur untypischen Zeit von 19.30 Uhr angepfiffen. Penzing kam mit den relativ widrigen Platzverhältnissen anfangs besser zurecht und bestimmte das Spielgeschehen. Eine Unachtsamkeit in der Böbinger Abwehr nutzte unser zweiter Neuzugang, Manu (auch liebevoll die schwarze Perle genannt 😊) aus und netzte zum Führungstreffer eiskalt ein. Böbing hatte eigentlich nur ein probates Mittel, mit langen Bällen auf die schnellen (und sehr jungen) Spitzen zu operieren. Leider war die Penzinger Abwehr zwei mal etwas unsortiert, was die Heimelf zum Ausgleich und sogar zum Führungstreffer ausnutzte. Aber keinerwegs geschockt schaffte der Gast noch vor der Halbzeit den Ausgleich. Torschütze war wiederum der “pfeilschnelle” Manu auf tollen Zuspiel von Tommy K. Mit diesem Ergebnis begann man dann die 2. Halbzeit, wo erstmal Abtasten angesagt war. Mitte der 2. Hälfte fiel dann für alle relativ überraschend der Penzinger Führungstreffer durch Flo Heinrich (Glückwunsch zum Premierentor in der AH !!!), der nach einer Ecke aus dem “Gewühl” gedankenschnell den Ball über die Linie bugsierte. Insgesamt war dann dank einer Umstellung (Lothar war der Stabilisator vor der Abwehr) diese wesentlich sicherer. Eine der wenigen Böbinger Konter durch einen der sehr schnellen Stürmer nutzte man zum erneuten, aber relativ unverdienten Ausgleich. Wieder war man nicht geschockt und spielte weiter nach vorne, wo sich Böbing dann meist nur durch Fouls zu helfen wußte. Als sich beiden Parteien schon auf ein Unentschieden einstellten, wurde ein Penzinger Stürmer (namtlich ist der Gefoulte dem Autor dieses Berichtes leider nicht mitgeteilt worden, da in der Situation die Lichtverhältnisse nicht mehr die allerbesten waren und der Gefoulte nicht ermittelt werden konnte 😊) elfmeterreif gefoult und der gut leitende Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Tommy M. ließ diesmal dem alten Haudegen, Lothar, den Vortritt und dieser verwandelte den Strafstoß in souveräner Manier zum Siegtreffer. Da kein Flutlicht vorhanden war, wurde die Partie nach 2 x 30 Minuten abgepfiffen. Insgesamt war das ein verdienter Auswärtssieg und die AH des FC Penzing bedankt sich an dieser Stelle noch mal für den spendierten Gerstensaft (böse Zungen meinten, dieser war etwas zu warm ?!)

Torschützen:     2 x Manu, Flo, Lothar (FE)

Das nächste AH-Spiel ist am 02.06. um 19.00 Uhr wieder ein Heimspiel gegen unsere schwäbischen Freunde des SV Mering.