26. Spieltag, 29.04.2018, 15:00 Uhr  
SV Untermenzing – FC Penzing   3:1 (2:0)
Jetzt ist Penzing endgültig im Abstiegsstrudel angelangt !
Mit 1:3 unterlag der FC Penzing beim Schlusslicht Untermenzing – eine Niederlage, die Trainer Roland Krötz und sein Team im Kampf um den Klassenerhalt richtig wehtut. Bereits nach zehn Minuten, als sich die Penzinger Abwehr noch im Tiefschlaf befand, klingelten die Platzherren mit einem Pfostenschuss am Gästegehäuse. Der FCP kam meist über die Flügel zu annähernd gefährlichen Situationen, verlor aber bereits in der Anfangsphase zu viele Zweikämpfe. Untermenzing wirkte wacher und engagierter – Penzings Spiel blieb drucklos. In der 20. Minute zeigte die Innenverteidigung der Penzinger erneut Schwächen und man musste per Distanzschuss den nicht unverdienten Führungstreffer der Heimelf hinnehmen. Im Duell der beiden Aufsteiger blieben zu viele Penzinger unter ihren Möglichkeiten. Der FCP war gegenüber den vergangenen Spielen kaum wiederzuerkennen. Der Tabellenletzte dagegen überzeugte mit Zweikampfstärke, Laufbereitschaft und unermüdlichem Nachsetzen bei verlorenen Bällen. Attribute, die man beim FC Penzing vielfach vermisste.
 In der 40. Minute ließ man wiederum einem Gegner zu viel Spielraum, und dieser nützte das schläfrige Agieren zum 2:0-Pausenstand. Auch nach Wiederanpfiff dominierten die Untermenzinger das Spielgeschehen. Penzings Torwart Forstner musste sein ganzes Können aufbieten, um die Fehler der Vorderleute auszubügeln. In der 65. Minute hatte er keine Chance gegen eine Volleyabnahme: Von der Außenbahn konnte ein Spieler der Platzmannschaft ungehindert flanken und Fabian Keller donnerte den Ball zum 3:0 in das Penzinger Tor. Der späte Anschlusstreffer von Thomas Bretthauer bedeutete lediglich, dass der FCP im direkten Vergleich mit dem SVU die Nase vorne hat. Fazit: ein gebrauchter Tag für den FC Penzing. (gema)

Penzing spielte mit:
Forstner Dominik, Bretthauer Thomas, Nichelmann Felix, Frei Jürgen (46. Thalmayr Johannes), Noder Josef, Haag Philipp, Holdenrieder Maximilian, Adam Maurus, Hasche Michael (57. Herl Fabian), Dietmaier Niclas, Kramer Thomas.
Untermenzing spielte mit:
Hoffmann Andre, Siegle Stephan, Bujok Daniel, Hartmann Maximilian, Haarmann Claudius (59. Ebner Thomas), Keller May Fabian (88. Mösmang Moritz), Folk Sebastian, Fuchs Sebastian, Efe Hüseyin, Kolbeck Christopher (78. Gamperl Florian), Zäch Christian.
Tore:
1:0 Kolbeck (19.)
2:0 Kolbeck (35.)
3:0 Keller (65.)
3:1 Bretthauer (83.)
gelbe Karte:
Nichelmann, Holdenrieder, Kramer, Herl (Penzing)
Bujok, Kolbeck, Zäch,  (Untermenzing)
Zuschauer:
80
Schiedsrichter:
Gerhard Felisch (Erding)) 1. Assi: Christian Holbinger ; 2. Assi: Ludwig Lerch