21 Spieltag, 30.04.17, Spielbeginn 15:00 Uhr 
FC Penzing II – TSV Türkenfeld  2:2 (0:1)  
Penzing II schlägt sicher tapfer beim Aufstiegsfavoriten !

Immerhin haben die Penzinger nun eine zweistellige Punktezahl: Das Unentschieden bringt ihnen den 10. Zähler ein – und das gegen den Tabellenzweiten. Beinahe wäre sogar die große Überraschung gelungen, doch dann musste sich der Außenseiter doch mit einem Unentschieden begnügen. Mit 2:0 war der FCP schon vorne und das durchaus verdient. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr merkte man den Penzingern allerdings an, dass die Kraft nachließ, und das nutzte die Heimelf, um doch noch einen Punkt zu sichern.
Bericht des TSV Türkenfeld:
Nach der 1:2-Niederlage aus der Vorwoche sollte für die Türkenfelder “Erste” am 21. Spieltag Wiedergutmachung auf dem Programm stehen, jedoch ließ man v. a. in Durchgang Eins alles vermissen, was nur ansatzweise mit Fussball zu tun hatte. Die weiterlesen logische Konsequenz war ein hart umkämpfter Punktgewinn gegen das Tabellenschlusslicht, nachdem man bereits mit 0:2 zurück lag. Benedikt Müller (78.) und Sandro Ciaramella (82.) sorgten in der Schlussphase zumindest für den glücklichen Ausgleich. In der ersten Hälfte hatte die Kreisliga-Reserve vom FC Penzing mehr vom Spiel. Türkenfeld ließ wie bereits erwähnt alles vermissen, was mit Fußball zu tun hat. Trotzdem reichte es, um gegen das Tabellenschlusslicht Chancen zu kreieren: Sandro Ciaramella hatte nach Hereingabe von Benedikt Müller die wohl beste Tormöglichkeit in Durchgang Eins auf dem Fuß, bugsierte allerdings den Ball neben das Tor der Gäste. Des Weiteren tankte sich Tobias Mader häufig auf der linken Außenbahn im Alleingang an den Penzingern vorbei, jedoch fanden seine Abspiele keinen Abnehmer im Sturmzentrum. Die Gäste vom FC Penzing machten ihre Sache besser: Diese nutzten einen Fehler in der Türkenfelder Hintermannschaft und konnten in der 25. Spielminute in Führung gehen. Die zweite Halbzeit ging die Elf um Kapitän Markus Winterholler mit veränderter Einstellung an. Zwar war es immer noch keine Glanzleistung, die man an den Tag legte, aber man konnte sich einige Chancen zum Ausgleich erarbeiten, v. a. über T. Mader, der sich immer wieder zur Grundlinie vorarbeitete und das Spielgerät stets in den 16er brachte. Die grösste Tormöglichkeit hatte erneut Ciaramella, als er Mitte der zweiten Hälfte nach Vorarbeit von Felix Wimmer das Kunststück fertig brachte, den Ball aus kürzester Distanz über das Tor zu zimmern. Die Reaktion der Gäste ließ nicht lange auf sich warten und Timo Schanderl traf in der 66. Spielminute zum 2:0 aus Penzinger Sicht. Nach diesem Gegentreffer begannen die Türkenfelder mit Fußballspielen: Müller erzielte nach Flanke des eingewechselten Thomas Dillinger in der 78. Minute per Kopf den Anschlusstreffer, ehe Ciaramella nur vier Minuten später zum Ausgleich traf. Kurz vor Abpfiff hatte der TSV-Torjäger noch das 3:2 auf dem Fuß, jedoch wäre ein Siegtreffer an diesem Sonntagnachmittag ein wenig zu viel des Guten gewesen.
Fazit: Nachdem der TSV sein Punkte-Polster gegenüber Malching aufgebraucht hat, die nun, bei einem Spiel mehr, punktgleich mit dem TSV sind, gilt es nun möglichst schnell die Kurve zu kriegen. Gelegenheit dafür bietet sich kommenden Sonntag, 07.05.2017, 15:00 Uhr, wieder auf heimischen Rasen: Zu Gast in 82299 Türkenfeld, An der Kälberweide 15, ist die Kreisliga-Reserve des FC Aich. Bis dann…
Penzing spielte mit:
Naum Michael, Dusch Johannes, Mayr Manuel, Bachmeier Johannes (34. Schappert Matthias), Schoepf Manuel, Kadach Pascal, Haeckl Christoph, Metzger Marco (28. Rief Markus (87. Feig Tommy)) Schanderl Timo, Plöhn Patrick, Leitner Bernhard.
Türkenfeld spielte mit:
Beinhofer Timo, Mueller Benedikt, Zoellner Lukas, Holzleitner Christoph (73. Dillinger Thomas), Wilhelm Stefan (67. Friedl Julian), Winterholler M., Wimmer Manuel, Mader Thomas, Ciaramella Sandro, Wimmer Felix (58. Schwarzenbrunner M.), Schwab Sebastian.
Tore:
0:1 Leitner (25.)
0:2 Schanderl (66.)
1:2 Mueller (78.)
2:2 Ciaramella (82.)
gelbe Karten:
Dusch, Schanderl (Penzing)
Mueller (Türkenfeld)
gelb-rote Karte:
Metzger Marco (Penzing) wegen SR-Beleidigung
Zuschauer:
50
Schiedsrichter:
Christian Erdle (Maisach)