TSV Utting – FC Penzing 2:1 (1:0)
17. Spieltag, 07.2021
Eigentlich hatte man geglaubt, dass der FCP seine Schwäche in den Anfangsminuten längst abgelegt hat. Der Spielverlauf in der ersten Viertelstunde bewies das Gegenteil. Penzing konnte sich den vehement angreifenden Platzherren nur mit Mühe erwehren. Zwangsläufig gingen die Uttinger nach einer Fehlerkette in der Abwehr des FCP in der 12. Minute durch ein Kopfballtor von Jonathan Krukow verdient mit 1:0 in Führung.
Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Penzinger den Gegner mehr in den Griff. Das Mittelfeld eroberte immer öfter den Ball und kluge Pässe fanden einen Abnehmer. Trotzdem musste man auf Gästeseite immer Angst haben bei schnellen Kontern und Standardsituationen.
Die 21. Minute: Ein fulminanter Freistoßtreffer von Daniel Neuhaus schlug unhaltbar zum Ausgleich im oberen Eck des Uttinger Gehäuses ein. Ab diesem Moment spielte nur noch Penzing. Sehenswerte Spielzüge konnten wegen hauchdünner Abseitsstellung nicht verwertet werden. Einen punktgenauen Freistoß von Neuhaus lenkte Niclas Dietmaier per Kopf an den Pfosten. Wie so oft schlug der FCP kein Kapital aus den vielen Chancen.
Die 2. Hälfte begann wie gehabt. Utting drückte die Gästeelf in die Defensive, auch begünstigt durch eine unsortierte Abwehr und schlechtes Passverhalten in allen Mannschaftsteilen. Die Heimelf erhöhte die Schlagzahl und Penzing hatte das Glück, dass auch der Tabellendritte Großchancen ausließ. Ein Lattenknaller rüttelte offensichtlich den FCP wieder wach. Ähnlich wie in der ersten Halbzeit nahm man nun das Heft in die Hand und begann auch erneut spielerisch zu dominieren. Die Bemühungen zerstörte Manuel Eichberg in der 67.Minute nach einem Tempolauf mit einem gelungenen Schlenzer ins lange Eck. 2:1 für den Gastgeber. Der FCP zeigte auch in dieser Situation, dass man zu oft in Schwierigkeiten geriet, wenn die schnellen Spitzen der Heimelf ihr Tempo ausspielten.
Die Gäste aus Penzing spielten unverdrossen weiter, kamen auch noch zu Großchancen, aber belohnten sich nicht gegen einen jetzt etwas konfus wirkenden Gegner.
Fazit: Nach einem Spiel mit gleich verteilten Chancen wäre ein Unentschieden auch verdient gewesen.
Auf ein Neues nach der Winterpause! (gema)
Penzing spielte mit:
Leszycynski Angelo, Bretthauer Thomas (7. Hasche Michael), Düringer Sebastian, Geisler Valentin, Wille Jonas, Neuhaus Daniel, Leitner Bernhard (46. Macierzynski Kacper), Sedlmaier Moritz (65. Haag Philipp), Sittner Martin, Nichelmann Felix, Dietmaier Niclas.
Utting spielte mit:
Streicher Ruben, Bauer Manuel, Kaltenach Jannik, Bootz Valentin, Dumpich Felix (78. Horney Lars), Krukow Jonathan, Radic Gabriel, Klingl Valentin, Zernikow Clemens (90.+2 Wischneweski Niklas), Steinhart Quirin, Eichberg Manuel.
Tore:
1:0 Krukow (12.)
1:1 Neuhaus (21.)
2:1 Eichberg (67.)
Gelbe Karte:
Sittner, Nichelmann (Penzing)
Fehlanzeige (Utting)
Zuschauer:
200
Schiedsrichter:
Kainath David